Select Page

Basische Ernährung

Bei einer basischen Ernährung finden sich auf dem Speiseplan leicht aufzunehmende basische Mineralstoffe. Diese verfügen über viele Vital- und Nährstoffe, die dein Körper braucht, um in ein gesundes Gleichgewicht finden zu können. Gleichzeitig verzichtet eine basische Ernährung auf saure Stoffwechselrückstände, die bei der heutigen durchschnittlichen Ernährungsweise im Körper anfallen. Somit kann der Säure-Basen-Haushalt in deinem Körper in ein gesundes Gleichgewicht gebracht werden. In der Folge entstehen in sämtlichen Körperbereichen wieder gesunde pH-Werte. Als Ergebnis wirst du ein gesunder und aktiver Mensch voller Lebensfreude und Tatendrang sein.

Soweit die Theorie – dass einer basischen Ernährung dennoch mit einer gesunden Vorsicht zu begegnen ist, wirst du in diesem Artikel erfahren.

 Welche Vorteile bringt eine basische Ernährung?

Vor allem wenn du dich dazu entschließt, gesund und bewusst zu leben, wirst du es nicht vermeiden können, dich ausgiebig über eine mögliche Übersäuerung deines Körpers zu informieren. Eine solche Übersäuerung erklärt sich durch ein Ungleichgewicht des Säure-Basen-Haushalts in deinem Körper. Oftmals überwiegen die Säuren im Körper und hinterlassen sehr schädliche Spuren. Unter diesem Umstand kann dein Stoffwechselhaushalt nicht mehr optimal funktionieren.

Als Ursachen für eine solch schädliche körperliche Übersäuerung lassen sich oftmals Bewegungsmangel, unausgewogene Essgewohnheiten und Stress verantwortlich machen. In vielen Fällen können durch diese genannten Faktoren schwerwiegende Erkrankungen entstehen. Vielleicht hast du hiervon bereits gehört und möchtest dein Leben gesünder und ausgeglichener gestalten. Die Umstellung auf eine basische Ernährung kann der erste Schritt zu einem solch gesunden Leben sein. Mithilfe von basischen Lebensmitteln lässt sich das Gleichgewicht zwischen Säuren und Basen in deinem Körper wiederherstellen.

Was sind typische basische Lebensmittel?

Hauptsächlich sind basische Lebensmittel auf eine pflanzliche Ernährung ausgerichtet. So zählen zu typisch basischen Lebensmitteln verschiedene Obstsorten wie beispielsweise:

  • Äpfel
  • Ananas
  • Brombeeren
  • Birnen

Doch auch verschiedene Gemüsesorten wie etwa Radieschen, Wirsing oder Sellerie sind dafür bekannt, stark basische Inhaltsstoffe in sich zu tragen. Hast du das Ziel gefasst, dich ausschließlich basisch zu ernähren, werden hauptsächlich pflanzliche Lebensmittel auf deinem Speiseplan zu finden sein. Eine Einschränkung gibt es an dieser Stelle jedoch, denn eine solche Ernährungsweise ist leider sehr eintönig und unausgewogen. So wirst du deinen Körper nur allein mit Gemüse nicht mit allen wichtigen Stoffen versorgen können, die er für eine optimale Funktionsweise benötigt.

Wie die Atmung den basischen Gehalt in deinem Körper beeinflusst

Sicherlich wusstest du noch nicht, dass auch deine Atmung vom basischen Gehalt in deinem Körper beeinflusst wird. Selbst einfache Aktivitäten, wie beispielsweise das Aufblasen einer Luftmatratze oder eines Luftballons, führen zu einem Anstieg des Basenanteils in deinem Körper. Der Grund hierfür ist ganz einfach: Jeder Mensch atmet zunehmend Kohlenstoffdioxid aus. In der Folge wird das Blut basischer und verliert an Säure. Vielleicht hast du nach dem Aufblasen eines Luftballons schon mal festgestellt, dass dir etwas schwindlig ist. Oftmals ist dies ein deutliches Indiz für einen zu hohen Basenanteil in deinem Körper. Jedoch werden die Basenwerte in deinem Körper nicht nur von solchen Tätigkeiten beeinflusst. Auch eine zu flache bzw. falsche Atmung kann sich äußerst negativ auf deinen Basen-Haushalt auswirken. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, immer wieder auf die eigene Atmung zu achten und diese gegebenenfalls anzupassen.

Was sind die Nachteile an einer basischen Ernährung?

Wie bereits gesagt, schwingt die Gefahr, sich einseitig zu ernähren, bei einer ausschließlich basischen Ernährungsweise stets mit.

Es besteht mittlerweile kein Zweifel mehr daran, dass eine überwiegend basische Ernährung im Hinblick auf eine gesunde Lebensweise sehr empfehlenswert ist. Durch den regelmäßigen Verzehr von Gemüse, Salaten und frischem Obst lieferst du deinem Körper schließlich wertvolle Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente. Hierdurch wiederum kann dein Körper alle Zellen mit wichtigen Vitalstoffen versorgen und das Immunsystem hat es leichter, Krankheiten effizient zu bekämpfen.

Dem gegenüber ist heute jedoch bewiesen, dass zahlreiche Säure bildende Produkte ebenfalls wichtig sind, um deinen Körper mit der nötigen Menge an Energie zu versorgen, die er für die lebenswichtigen Stoffwechselvorgänge benötigt. Eine regelmäßige Zufuhr von Eiweiß beispielsweise ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass dein Organismus geistig und körperlich leistungsfähig bleiben und die Zellteilung reibungslos funktionieren kann.

Zwar sind Eiweiße in Hülsenfrüchten und auch in anderen pflanzlichen Lebensmitteln enthalten, der Körper des Menschen kann tierisches Eiweiß jedoch nachweislich deutlich besser verwerten. Fisch, Eier und Fleisch zählen zu den Basen bildenden Lebensmitteln und sollten aus diesem Grund regelmäßig auf dem Speiseplan zu finden sein. In Milchprodukten, insbesondere in Joghurt und Käse, ist eine große Menge an Kalzium enthalten, das für gesunde Zähne und Knochen unverzichtbar ist.

Daraus folgt: Eine grundsätzlich basische Ernährung ist sinnvoll und bringt durchaus gesundheitliche Vorteile mit sich. Dieses Ernährungskonzept sollte jedoch nicht dazu führen, dass du dich ausschließlich basisch ernährst. Nur eine ausgewogene Ernährungsweise wird deinen Körper dauerhaft dabei unterstützen können, widerstandsfähig und gesund zu bleiben.